Username
Passwort

Passwort vergessen?
Noch kein Mitglied?   Zur Registrierung
Restaurant / Lieferservice - Suche PLZ oder Ort eingeben
Infos Bookmark
 
   
    
Ganzwortsuche
 
Aktuelles
 

Heiß geliebt

 

Glühwein und Co

Was gibt es schöneres und wärmenderes als es sich nach einem langen, kalten Tag mit einem leckeren, heißen Getränk gemütlich zu machen? Um leckeren Glühwein zu trinken, braucht man nicht einmal einen Weihnachtsmarkt.

Auch zu Hause lassen sich schnell und einfach herrliche Warmmacher herstellen. Wir wollen Ihnen einige internationale Klassiker vorstellen und gleichzeitig ein wenig die Geschichte der Heißgetränke betrachten.

Wärmendes von Griechenland bis Schweden

Schon im alten Griechenland und Rom wurden Weine mit Gewürzen und Honig versetzt. Im Kochbuch des Apicius, eines berühmten römischen Feinschmeckers und Kochbuchautors ist das Rezept für den sogenannten "Conditum Paradoxum" zu finden.
Dazu wurde Wein mit Honig eingekocht und mit Pfeffer, Lorbeerblättern, Safran und Datteln gewürzt. Man geht davon aus, dass die antiken Weine noch sehr sauer waren und auch nicht so lange haltbar.
Durch den Honig und die Gewürze ließen sich beide Probleme aufs Leckerste lösen. Allerdings wurde der Würzwein noch lange Zeit kalt genossen, erst im Mittelalter begann man ihn zu erhitzen und der uns bekannte Glühwein entstand. Als Gewürze wurden damals die gleichen wie zur Lebkuchenbäckerei verwandt. So ist die Verbindung von Glühwein und Weihnachten entstanden.

Klassischerweise wird Rotwein verwendet, doch die Variante mit Weißwein ist ebenfalls sehr schmackhaft.
Weiter im Norden wird der Wein nicht nur mit Gewürzen versetzt, sondern zusätzlich mit Rum oder Korn, sowie Mandeln und Rosinen. Glögg wird er in Schweden genannt.

Österreich hat sich seinen Jäger- oder Jagatee rechtlich schützen lassen. Der auf Skihütten beliebte Tee mit reichlich wärmendem Zusatz darf nur dann „Jagatee“ genannt werden, wenn er in Österreich mit Inländer - Rum hergestellt wurde. Alles andere ist unter dem Namen Hüttentee oder Förstertee bekannt und wahrscheinlich genauso lecker.

Aus Norddeutschland kommt der „Pharisäer“. Starker, süßer Kaffee, der unter seiner Sahnehaube den Rum versteckt. Die Geschichte erzählt, dass ein besonders puritanischer Priester seiner Gemeinde selbst bei Taufen den Alkoholkonsum verbot. Dieses Verbot wurde kreativ umgangen, in dem der Kaffee heimlich mit Rum versetzt wurde. Die Sahne verhindert einerseits das Verdampfen des Alkohols und andererseits den typischen Geruch. Deshalb darf ein „Pharisäer“ auch nie umgerührt, sondern nur durch die Sahnehaube genossen werden.

Übrigens ist dem Priester irgendwann doch aufgefallen, dass seine Gemeinde immer lustiger wurde. Er kam ihnen auf die Schliche und beschimpfte sie als „Pharisäer“, also Heuchler oder Betrüger.


Tipps für die Glühweinproduktion zu Hause

Wer selbst Wärmendes für sich herstellen möchte, braucht weder viel Zeit noch Zutaten.

pizzeria.de hat einige Rezepte für Sie zusammen getragen, die sich leicht zubereiten lassen.


Grundsätzlich gibt es bei der Herstellung nur einige Regeln zu beachten:

  • Der Glühwein schmeckt so gut, wie der Wein, der verwendet wird. Wählen sie also am besten einen Wein, den Sie auch sonst gerne trinken würden.

  • Je süßer der Wein desto größer die Katergefahr. Setzen Sie lieber auf die Gewürze als auf den Zucker.

  • Bereiten Sie den Glühwein frühzeitig vor. Je länger die Gewürze ziehen können, desto intensiver wird der Geschmack.

  • Alle alkoholhaltigen Heißgetränke immer nur vorsichtig erhitzen, nie kochen. Mit dem Kochen verfliegt der Alkohol.

Abschließend sei noch bemerkt, es ist nicht der Alkohol, der uns wärmt. Alkohol weitet die Gefäße, dadurch verteilt sich die Wärme leichter und das subjektive Wärmegefühl steigt. Allerdings kühlt man auch leichter wieder aus.
Diesen Effekt hat man nicht, wenn man (wie alle unter 18 Jahren!) leckere nicht-alkoholische Heißgetränke genießt.
Psychotest - Welches Getränk passt zu mir?
1. Ein Mann/eine Frau flirtet mit Ihrem Partner. Was tun Sie?
Ich pfeife meine Bodyguards herbei und lasse die Person unsanft entfernen.
Ich frage die Person, ob sie nicht Lust hat, sich erst einmal ein Paar Blumen ins Haar stecken zu lassen ...
Ich bleibe in meiner Ecke sitzen und beobachte die beiden aus sicherer Entfernung.
Da hat wohl jemand eine Verabredung mit meiner Faust!
2. Sie werden von Ihren Freunden zu einer Valentins-Tag Party eingeladen.
Ich gehe natürlich hin und feiere ausgelassen. Natürlich darf der Alkohol nicht fehlen ...
Ich bleibe zu Hause und schaue mir mal wieder "Casablanca" an.
Natürlich gehe ich hin! Es ist schließlich das Fest der Liebe!
Zu so einer Veranstaltung kriegen mich keine 10 Pferde! Da fahre ich lieber zum Golfplatz und golfe in Ruhe.
3. Was ist am ehesten ihr Musikstil?
Eigentlich alles ...
80er Jahre Musik!
Klassik
Ballermann-Hits
4. Was ist Ihr Lieblingstier?
Schmetterling
Ratte
Faultier
Siamesische Katze
5. Was essen Sie am liebsten?
Fast Food
Nur augewählte Spezialitäten vom Gourmet-Koch aus einem 5-Sterne Restaurant
Gemüse
Brötchen
6. Ihr Kühlschrank ist leer. Sie müssen einkaufen gehen. Welcher Lebensmittelladen ist Ihre 1. Wahl?
Der Supermarkt um die Ecke
Kiosk - ich brauche nur das Nötigste!
Natürlich ein Bio-Laden!
Ich mache meine Einkäufe grundsätzlich nicht selbst. Fragen Sie meine Bedienstete.
7. Was ist Ihr Traumberuf?
Bürokaufmann/-frau
Top-Manager
Arbeitsloser
Greenpeace-Mitarbeiter
8. Sie sehen eine alte Dame, die vor einer vielbefahrenen Straße steht und verzweifelt auf die vorbeifahrenden Autos blickt. Was denken Sie?
Ich bitte Sie, ich achte doch nicht auf Leute, die um mich herum sind! Dafür habe ich Diener.
Ich sollte der armen alten Frau über die Straße helfen! Vielleicht würde sie sich ausserdem noch über einen Strauß Blumen freuen ...
Einfach weitergehen, irgendjemand wird sich schon um sie kümmern ...
Pech gehabt.
9. Mögen Sie Kinder?
Ich LIEBE Kinder! Sie sind so unschuldig und rein!
Kinder ... Ich weiß noch, als ein Kind meinen Mercedes zerkratzt hat. Naja, ich hab mir dann sofort einen neuen gekauft.
Ja, ich mag Kinder.
Ach, ich erinner mich. Diese kleinen Nervensägen, denen ich immer den Lolli wegnehme! Ach ja ..
10. Was wären Sie für ein Ding, wenn Sie es sich aussuchen könnten?
Ich wäre ein Privatjet.
Ich wäre eine Blume.
Ich wäre ein Kasten Bier.
Ich wäre ich.


 
 

Ähnliche Themen:
Italienisch: die kultige Küche 
Mehr als Wiener Schnitzel 
Mantel, Gans und Laterne 
Ein Bummel durch die Zeit 
 
Aktuellste Beiträge

Domino's Pizza: Mit 900 Dollar zum Weltmarktführer

Tom und James Monaghan eröffneten 1960 das Pizza-R
mehr...

Kochen zur Geisterstunde - Kochshows im Fernsehen

Sind Kochshows immer noch ein Garant für Zuschauer
mehr...

Muttertag - ein schöner Brauch oder eine kommerzielle Falle?

Eines ist klar, der Muttertag nimmt im Einzelhande
mehr...
Neueste Umfrage
Welche Pizzasorte magst du am liebsten?
Pizza Hawaii
Pizza Margherita
Pizza Prosciutto
Pizza Mozzarella
Pizza Funghi
Pizza Salami
Pizza Quattro Formaggi
Pizza Quattro Stagioni

Neuester Psychotest
Neuestes Quiz
 
 
Copyright © pizzeria.de GmbH